Aktuelle Besuchsregelungen

Freitag, 25. Juni 2021, Pflegewohnstift Köln-Porz

Uns ist es wichtig, dass unsere Bewohner ihre Angehörigen sehen und mit ihnen Zeit verbringen können. Oberste Priorität haben dabei die Gesundheit und der Schutz unserer Bewohner und Mitarbeiter. Entsprechend sind im Zuge der weltweiten Corona-Pandemie Besuche in unserer Residenz ausschließlich im Rahmen eines behördlich genehmigten Besuchskonzeptes möglich. Zudem werden die Vorgaben des Landes Niedersachsen umgesetzt.

Unser unternehmensweites Corona-Schutzkonzept umfasst darüber hinaus regelmäßige Schnelltests für Bewohner, Mitarbeiter und Besucher. Hinzu kommen die durchgeführten Corona-Schutz-Impfungen von Bewohnern und Mitarbeitern.

Testzeiten

Nach vorheriger telefonischer Anmeldung unter 02203- 5900-0 können Sie sich in unserer Einrichtung zu folgenden Zeiten testen lassen:

Bis einschließlich 30.06.2021:

  • Montag: 13.00 Uhr – 15.00 Uhr sowie 16.00 Uhr – 18.00 Uhr
  • Mittwoch: 13.00 Uhr – 15.00 Uhr                         
  • Freitag: 13.00 Uhr – 15.00 Uhr
  • Samstag: 11.30 Uhr – 13.30 Uhr
  • Sonntag: 11.30 Uhr – 13.30 Uhr

Ab 01.07.2021:

  • Dienstag:
    12.30 – 13.00 Uhr für Mitarbeiter*innen
    13.00 – 15.00 Uhr für Besucher*innen / Stiftsmieter*innen / Mitarbeiter*innen
    16.00 – 18.00 Uhr für Besucher*innen
  • Donnerstag:
    12.30 – 13.00 Uhr für Mitarbeiter*innen
    13.00 – 15.00 Uhr für Besucher*innen / Stiftsmieter*innen / Mitarbeiter*innen
  • Samstag:
    11.30 – 13.30 Uhr für Besucher*innen / Stiftsmieter*innen / Mitarbeiter*innen
  • Sonntag:
    11.30 – 13.30 Uhr für Besucher*innen / Stiftsmieter*innen / Mitarbeiter*innen

Wir bitten um telefonische Voranmeldung spätestens am Vortag. Die Testungen finden in der Tiefgarage statt, folgen Sie hierzu bitte der Beschilderung. Vor der Testung werden weiterhin die Daten zu Wohlbefinden sowie die Temperaturmessung erhoben. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ohne die bislang notwendige Testung können Sie Bewohner unserer Einrichtung besuchen, sofern Sie bereits zweimal mit in Deutschland anerkannten Impfstoffen (Biontech, Moderna, Astra Zeneca) gegen SarsCoV2 geimpft wurden und die letzte Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt. Hierfür ist der entsprechende Impfnachweis für beide Impfungen vorzulegen.

Bei nicht-geimpften Personen wird vor jedem Besuch ein Corona-Schnelltest durchgeführt. Nur mit einem negativen Testergebnis können Sie Ihren Angehörigen besuchen. Alternativ können Sie aber gemäß den jeweiligen Vorgaben der Bundesländer ein offizielles, negatives Corona-Schnelltestergebnis (nicht älter als 12 Stunden) oder einen negativen PCR-Test vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Ergebnisse von selbst durchgeführten Schnelltests berechtigen nicht zum Besuch der Einrichtung.

Die Befreiung von der Testnachweispflicht gilt auch für genesene Personen. Als genesen gelten Menschen, die über einen geeigneten Nachweis verfügen, dass sie mindestens vor 28 Tagen, höchstens aber vor sechs Monaten mittels PCR-Testung positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 Virus getestet wurden. Hilfsweise kann anstelle des PCR-Tests auf die Bescheinigung über die Anordnung der Isolation nach einem positiven PCR-Test zurückgegriffen werden.

Auch Menschen, bei denen die Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 länger als sechs Monate zurückliegt und die eine singuläre Impfdosis gegen COVID-19 erhalten haben, werden vollständig Geimpften gleichgestellt. Der Nachweis einer Infektion mit SARS-CoV-2 kann hier durch Vorlage eines länger als sechs Monate zurückliegenden positiven PCR-Tests in Verbindung mit der Vorlage des Impfnachweises erfolgen, aus dem die singuläre Impfung hervorgeht. 

Besuchsregelungen

  • An dieser Stelle bitten wir Sie jedoch, aufgrund der aktuell erneut rasant steigenden Zahlen, die Anzahl Ihrer Besuche zu überdenken und weiterhin auf ein Minimum zu reduzieren. Vielen Dank dafür!
  • Die Besucher werden im Eingangsbereich an unserer Corona-News Tafel über die aktuellen Hygienevorgaben informiert und zur Einhaltung angehalten.
  • Alle Besuche werden dokumentiert. Hier führen wir ein Besuchsregister (Name, Datum, Uhrzeit, besuchter Bewohner).
  • Besucher sind verpflichtet, bei Eintritt in die Einrichtung eine FFP2-Maske zu tragen (oder bei zweifach geimpften Besuchern mindestens ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz). Diese muss im gesamten Besuchszeitraum getragen werden.
  • Die Besucherinnen und Besucher haben sich vor dem Besuchskontakt die Hände zu desinfizieren.
  • Die Besucher müssen bei Eintritt in die Einrichtung in die gültigen Hygiene-Schutzmaßnahmen der Einrichtung eingewiesen werden. Die Unterweisung wird Anhand unserer Besucherliste dokumentiert.
  • Die Verhaltensregeln werden dem Besucher ebenfalls mitgeteilt und durch eine Unterschrift zur Kenntnis genommen.
  • Sollte eine vorsätzliche Missachtung der Schutzmaßnahmen erfolgen, muss der Besuch sofort abgebrochen werden und die Einrichtungsleitung kann ein Besuchsverbot (Hausrecht) aussprechen.
  • Die Besucher haben einen grundsätzlichen Abstand von mindestens 1,5 Metern zur besuchten Person einzuhalten, dies gilt nicht gegenüber besuchten Personen, die über einen vollständigen Corona-Impfschutz verfügen, oder gegenüber den Personen, die mindestens eine medizinische Maske tragen.

        Sehr gutes und weit überdurchschnittliches MDK Ergebnis für das Engagement unserer Mitarbeiter …

        Gütesiegel „Sturzpräventive Einrichtung“ durch Anwendung von Expertenstandards …

        Verbraucherfreundlichkeit für die Bereiche Autonomie, Teilhabe und Menschenwürde festgestellt …