„Grüne Hygieneampel“ für Gastronomie im CMS Wohn- und Pflegezentrum Bergeck

Dienstag, 16. Mai 2017, Wohn- und Pflegezentrum Bergeck

Quelle:  Gertrud Reitz, Hausleitung

Am 20.04.2017 hat das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt des Rheinisch-Bergischen Kreis die Küchen und Gastronomiebereiche des CMS Wohn- und Pflegezentrum Bergeck in Kürten kontrolliert. Alle geprüften Bereiche blieben ohne Beanstandung. Ordnung und Sauberkeit waren im gesamten Küchenbetrieb nicht zu beanstanden. Zum Zeitpunkt der Kontrolle wurden keine Mängel festgestellt; das Eigenkontrollsystem und das Hygienemanagement wurden als sehr gut eingestuft.

Das Kontrollergebnis wurde erstmalig als Kontrollbarometer sogenannte „Hygiene-Ampel“ dargestellt. Das Ergebnis lag bei 4 Punkten und entspricht einem sehr gut.

Ziel ist es, die Ergebnisse der amtlichen Lebensmittelkontrollen für Verbraucherinnen und Verbraucher transparent zu machen und vorbildlich arbeitende Betriebe positiv hervorzuheben. Bei den amtlichen Kontrollen vergeben Lebensmittelkontrolleure Risiko-Punkte, die sich an einem festgelegten Katalog orientieren: Je mehr Verstöße gefunden werden, desto mehr Punkte erhält der Betrieb. Anhand der vergebenen Punkte erfolgt die Einstufung auf einer Skala.  Diese ist in drei unterschiedlich farbige Risiko-Gruppen unterteilt:

Grün = Null bis 36 Punkte – "Anforderungen erfüllt" (keine oder wenige geringfügige Mängel)

Gelb = 37 bis 54 Punkte – "Anforderungen teilweise erfüllt" (mehrere geringfügige oder einzelne schwerwiegende Mängel)

Rot = 55 bis 73 Punkte – "Anforderungen unzureichend erfüllt" (mehrere schwere Mängel).

Kontakt: Gertrud Reitz, Hausleitung, CMS Wohn- und Pflegezentrum Bergeck, Wipperfürther Straße 297, 51515 Kürten, Tel.: 02268 / 90 99 6-0, Mail: cms-bergeck@cms-verbund.de, www.cms-verbund.de

Sehr gutes und weit überdurchschnittliches MDK Ergebnis für das Engagement unserer Mitarbeiter …

Gütesiegel „Sturzpräventive Einrichtung“ durch Anwendung von Expertenstandards …

Verbraucherfreundlichkeit für die Bereiche Autonomie, Teilhabe und Menschenwürde festgestellt …